DAS PLATTE KANINCHEN

Stückentwicklung, nach dem Bilderbuch von Bárður Oskarsson | 4+

Das Kaninchen aus Haus Nr. 34 liegt auf der Straße – platt wie ein Stück Papier. Das kann so nicht bleiben, denken Hund und Ratte, lösen es vorsichtig vom Asphalt und hämmern und bauen die ganze Nacht … Eine Geschichte von heiterer Leichtigkeit, die mit philosophischem Augenzwinkern von Mitgefühl und Respekt erzählt.

Regie: Andrea Kramer

mit Xolani Mdluli und Eric Rentmeister

Consol Theater Gelsenkrichen

2018

“Wie sie mit dem Tod, eben dem platten Kaninchen umgehen, geht ans Herz.”

” ‘Das platte Kaninchen’ lebt dabei auch vom minimalistisch und doch kunstvoll gestalteten Bühnenbild von Stefanie Stuhldreier und vom einfühlsamen Spiel der beiden Darsteller. Gerade deshalb könnte das Stück auch zum Exportschlager werden”

WAZ